Studiengebühren-Satire-Video: Gegen Studiengebühren! Hochschule

Studiengebühren-Satire-Video

Gegen Studiengebühren!







Download des Studiengebühren-Satire-Videos


Hintergrund des Videos: 

Dieses Video entstand im Landtagswahlkampf 2006, um die Hochschulpolitik der Landesregierung Baden-Württemberg - und insbesondere die Studiengebühren - satirisch zu begleiten. Die Bilder in dem Video sind fast alle aus den Studiengebühren-Protesten in Stuttgart 2005.

Auch die Bilder mit Ex-Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU), die so perfekt ins Video passen, stammen von den Studiengebühren-Protesten in Stuttgart und zwar sogar aus einer Diskussion mit Oettinger zum Thema Studien-Gebühren an der Uni Stuttgart.

Neben einer Sensibilisierung für das Thema Studiengebühren ging es natürlich darum, für die Wahl des damaligen Landtagskandidaten im Wahlkreis Göppingen, Henning Schürig, zu werben. Er hat das Video auch von Konzept, Text und der Bildauswahl her entworfen, während Andy Schmitt dem Satire-Video seine Stimme geliehen und Simon Müller das Video zusammengeschnitten hat. Von ihm stammen außerdem die meisten Fotos im Video.

>> Fragen zu Studiengebühren?

Campus-Maut, Studienbeiträge und nachlaufende Studiengebühren: 

Die Hochschulgebühren haben viele Namen. Ob Campusmaut, Studienbeiträge oder Uni-Gebühren - in der Regel macht die genaue Bezeichnung inhaltlich keinen Unterschied. Etwas abgewandelt sind lediglich Bildungsgutscheine. Eine Akademikersteuer ist jedoch keine Studiengebühr, da wirklich erst die fertigen Akademiker nach dem Studium zur Kasse gebeten werden und Studenten unbelastet bleiben. Die meisten Gebühren-Modelle, die nachlaufende Studiengebühren genannt werden, sind in der Realität leider meist nur ganz normale Studien-Gebühren mit Kredit-Option. Da man sich so aber während des Studiums verschuldet und oft noch Zinsen zahlen muss, ist auch diese Form von Studiengebühren keineswegs nachlaufend.

>> Weitere Infos zu Studiengebühren